©  Ulla Leber

Die Sechziger, lang schon Geschichte
Ereignisse von großer Dichte,
die Wostok eins dreht Orbitrunden
um Moskaus Stärke zu bekunden.

Die Mauer Osten, Westen scheidet
das deutsche Volk darunter leidet,
ein Kennedy wird Präsident,
als Hoffnungsträger eloquent.

An Hochschulen es mächtig gärt,
weil alter Mief zu lange währt.

Die Kubakrise welch ein Schock
und Mary Quandt, der Minirock.

Die Frauen fangen an zu murren
an alten Fesseln sie nun zurren,
nicht Kirche Küche, Kind und Herd
sie suchen einen neuen Wert.

Amerika für Freiheit wirbt,
doch Kennedy, beschossen, stirbt.
Trotz allem Raunen, Munkeln,
sein Tod, er bleibt im Dunkeln.



 

 

 

 

 

 

 

 

Und flower, power, peace
Joe Cocker, Hendrix und auch dies:
"Wer zweimal mit derselben pennt,
gehört schon zum Establishment."

In England Fußball ist der Star,
es fiel ein Tor, das keines war
und tief erregt noch bis heute,
beschäftigt es die Fußballleute.

Der Schah, welch Aufruhr, als er kam
und Benno man das Leben nahm.
Für Fremde D-Mark zählt und lockt

in Woodstock, Jugend hofft und rockt.

Und auch im Mond den alten Mann
ein Raumschiff ihn besuchen kann,
Und Kinder nur mit eignem Wille,
Ein Dankeschön der Antipille.

Ach Sechziger, ihr seid gewesen,
seid heute nur noch nachzulesen.


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!