glauben an den einen Gott,
der blind ist für Hautfarben,
der rettet,
der kein Weihwasser braucht,
auch keine Kerzen
und keine Gelegenheitstränen.

Er stellt uns in die Freiheit,
Leben zu erhalten,
Frieden zu fördern
und Sorgen zu tragen.

Er richtet die eiserne Herrschaft
der Ungerechtigkeit,

er zeigt den Menschen,
dass sie zusammen gehören 

in Gleichheit und Gerechtigkeit
und ist auch nicht das Eigentum
einer Nation.

Wir glauben an den Geist,
der uns versöhnt und liebt.
Er zieht gern durch jede Stadt
der Welt,

sei sie kapitalistisch, sozialistisch oder kommunistisch,
aber da geht er meistens die
verbotene Richtung.

Sein Name ist Heiland,Kraft,
Mut, Feuer, Zärtlichkeit.

Wir glauben an ein ewiges Leben,
an die Auferstehung
der persönlichen Würde,

der Gerechtigkeit und
Gleichberechtigung 

und an den endgültigen Sieg
der Liebe 
zwischen den Menschen.
Amen

verfasst von Offenbacher
Schülerinnen und Schülern
für den Konfirmationsgottesdienst

2004
gefunden in der Offenbach Post.

 

postolisches Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gotte, den Vater,
den Allmächtigen,

den Schöpfer des Himmels und der Erde,
und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren aus der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tag auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzet zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;

von dort wird er kommen
zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige [katholische] / [christliche*]
Kirche, 
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben. 

Amen.  


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!